Erfolgreich als Medical Advisor und
Medical Science Liaison Manager


Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten
kommunizieren und mit Experten kooperieren

Google's Nummer 1 für Medical Advisor Workshop

Healthcare Marketing - Logo Effektive Kommunikation: Successfully Marketing Clinical Trial Results Erfolgreich als Medical Advisor Verbaler und visueller Ausdruck: Erfolgreich im Pharma-Marketing Dr. Guenter Umbach Kontakt
 

Inoffizieller Ratgeber für Pharma- und MedTech-Professionals


Selbstständiger Medical Advisor als berufliche Option


Hintergrund

Unternehmen lassen bestimmte Tätigkeiten im Bereich Medical Affairs und Med.-Wiss. gerne von externen Dienstleistern ausführen. Für den Fall, dass Sie selber den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen, finden Sie hier Tipps, die auf Empfehlungen von Dr. med. Marc Esser beruhen, der sich nach Tätigkeiten in der klinischen Entwicklung und in Medical Affairs der Industrie erfolgreich selbstständig gemacht. Als Geschäftsführer der co.faktor GmbH (Healthcare-Agentur mit Schwerpunkt Medical Writing und Medical Affairs, www.cofaktor.com) kennt er dieses Thema aus eigener Erfahrung.


Was Sie als selbstständiger Medial Advisor mitbringen sollten

Als selbstständiger Medical Advisor brauchen Sie neben der fachlich-inhaltlichen Qualifikation gewisse Tugenden und Fähigkeiten, wie beispielsweise Energie, Robustheit, eine positive Einstellung sowie viel Fingerspitzengefühl und Diplomatie im Umgang mit Kunden. Auch wenn Sie früher eine Senior Position in einem großen Unternehmen innehatten: Ihre Kunden möchten nicht belehrt werden, sondern erwarten in erster Linie eine zuverlässige Zuarbeit. Weitere Schlüsseldisziplinen für eine erfolgreiche Selbstständigkeit sind Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit, seine Leistungen gut verkaufen zu können.


Weshalb Sie als Medical Advisor auch Medical Writer sein müssen

Firmen geben die Tätigkeiten an externe Dienstleister ab, die sich gut als Projekt darstellen lassen. Während beispielsweise die Begleitung einer Produkteinführung über einen längeren Zeitraum von Unternehmen eher mit festangestellten Kollegen durchgeführt wird, können kleinere Projekte innerhalb dieser Studieneinführung outgesourct werden, etwa Recherchen zu Konkurrenzpräparaten, das Schreiben einer Publikation, die Erstellung von Studienzusammenfassungen usw. Typischerweise werden also die Ergebnisse solcher Projekten von Ihnen zu Papier gebracht. Sie sollen dementsprechend eine gute schriftliche Ausdrucksweise beherrschen und im Idealfall schon mehrere Publikationen selbst geschrieben haben. Wenn Sie für internationale Unternehmen arbeiten, muss Ihr Englisch sattelfest sein. Über eine Mitgliedschaft in der European Association of Medical Writers (EMWA) können Sie an einem Zertifizierungsprogramm teilnehmen und Ihre Kompetenzen im Medical Writing gezielt ausbauen (www.emwa.org). Sie können sich bei der EMWA gegen einen geringen Beitrag auf einem Freelancerportal eintragen lassen. Dort suchen Unternehmen, die Projekte zu vergeben haben, nach Unterstützung.


Wie Sie Kunden gewinnen

Ein weitverzweigtes Netzwerk ist eine der Voraussetzungen, wenn Sie erwägen, aus einer Festanstellung auszusteigen. Die ehemalige Firma erscheint oft als idealer Kunde, kennt man doch die Indikation und die Interna. Aber aufgepasst: Oft verbieten interne Richtlinien, dass an ehemalige Angestellte Aufträge vergeben werden. Hierdurch soll einer Scheinselbstständigkeit vorgebeugt werden und keine falschen Anreize gesetzt werden, das Unternehmen zu verlassen. Wie kommt man an Auftraggeber? Nutzen Sie vor dem Sprung in die Selbstständigkeit jede Gelegenheit, Kontakte zu Kollegen in anderen Pharma- und Medizintechnikunternehmen oder auch in anderen Ländern zu knüpfen. Einsichten über die Tätigkeiten eines Medical Advisors in Frankreich finden Sie beispielsweise auf: www.alainrusterholtz.com

Eine ideale Gelegenheit zur Netzwerk-Erweiterung sind Seminare und Fortbildungsveranstaltungen, die von Mitarbeitern der Unternehmen besucht werden. Eine weitere Option besteht darin, über spezialisierte Zeitarbeitsfirmen wie Hays in befristeten Projekten potentielle Kunden kennenzulernen. Auch eine Tätigkeit als verlängerte Werkbank für Agenturen oder CROs könnte für Sie interessant sein, um Ihren Erfahrungsschatz zu erweitern. Hier ist die Eintrittsbarriere für Sie niedriger, als wenn Sie direkt für ein Unternehmen tätig werden - die Honorare sind es allerdings auch.


Warum die Vernetzung mit anderen selbstständigen Kollegen hilfreich ist

Die Vernetzung mit anderen selbstständigen Kollegen (inklusive einem guten Biometriker) ist wichtig, damit Sie Erfahrungen austauschen und um Rat fragen können. Ihr Kollegennetzwerk hilft auch dann, wenn Ihre Kapazitäten ausgelastet sein sollten. Sie können in einem solchen Fall neue Projekte annehmen und gemeinsam mit Ihrem Netzwerkpartner durchführen.


Wie Sie Ihr Profil schärfen

Überlegen Sie, wie Sie in einer bestimmten Nische zum Experten werden. Eine Option ist, sich auf bestimmte Indikationen zu spezialisieren, beispielweise auf die Onkologie und ZNS-Erkrankungen. In den entsprechenden Szenen sollten Sie sich bekannt machen. Gelegenheiten hierzu gibt es viele: Besuchen Sie Kongresse, treten Sie den Fachgesellschaften bei und publizieren Sie Fachartikel, die Sie auf Ihre Homepage stellen. In einer Indikation zu Hause zu sein, wird Ihre Arbeit auch deutlich profitabler machen, da das zeitintensive Einlesen und Vertrautmachen mit der Materie entfällt: Sie können zur Zufriedenheit Ihrer Kunden die Projekte schneller durchführen.


Weiter im Buch blättern

Mehr  Vorheriges Kapitel       Start       Letztes Kapitel  Mehr


Buch vorbestellen

PDF   Formular downloaden Formular


Seminare zum Buch

Medical Advisor Workshop in Deutsch Mehr

International Medical Advisor Workshop in English Mehr