Erfolgreich als Medical Advisor und
Medical Science Liaison Manager


Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten
kommunizieren und mit Experten kooperieren

Google's Nummer 1 für Medical Advisor Workshop

Healthcare Marketing - Logo Effektive Kommunikation: Successfully Marketing Clinical Trial Results Erfolgreich als Medical Advisor Verbaler und visueller Ausdruck: Erfolgreich im Pharma-Marketing Dr. Guenter Umbach Kontakt
 

Inoffizieller Ratgeber für Pharma- und MedTech-Professionals


Effektives Layout


Warum ein Medical Advisor an Design interessiert sein sollte

Sie fragen sich vielleicht; was Sie als Medical Advisor mit Layout, Stil, und Design zu tun haben. Auch wenn Sie sich nicht für besonders kreativ halten, so wissen Sie wahrscheinlich besser als jeder andere im Unternehmen, was bei Ihrer ärztlichen Zielgruppe ankommen wird und was nicht. Dieses Wissen sollten Sie zum Wohle der Firma kommunizieren - ob es auch beherzigt wird ist eine andere Frage.


Wirkungsvolles Layout: Erprobte Seitenarchitektur nehmen

Das Layout ist eine Stilvorlage und dient als "Seitenarchitektur" für die Anordnung von Text und Bild. Sie beinhaltet Vorgaben für die Größe, die Platzierung und die Abstände der sprachlichen und visuellen Elemente. Sie dient quasi als "Behälter" für den einzu¬bringenden Inhalt. Ein gutes Layout ist mehr als ein Designelement: Es kann dazu beitragen, dass der Text wirklich gelesen wird.

Um den Text übersichtlicher und lesefreundlicher zu machen, sollten Sie bei gedruckten Texten nach maximal etwa 10 bis 15 Zeilen eine Leerzeile einfügen und so den Text in Absätze aufteilen. Bei Ihren Emails sollten Sie schon nach etwa 3 bis 5 Zeilen eine Leerzeile einfügen - dann werden Ihre Emails eher gelesen.


Generelle Empfehlungen für das Layout

Innerhalb von gewissen Grenzen gilt für das Layout:

  • Je breiter die Textspalte, desto weniger Leser
  • Je enger die Textspalte, umso mehr Leser
Zeilen von Textspalten in Zeitungen enthalten oft nur 26 Zeichen!


Bei Überschriften die gesamte Seite ausnutzen

Interessanterweise vermitteln im Vergleich zu hochgestellten Textblöcken quergestellte Textblöcke unterschwellig mehr Vertrauen.


Bilder vorzugsweise oben und links platzieren

In westlichen Ländern geht die Blickrichtung beim Betrachten einer Seite üblicherweise von links nach rechts und von oben nach unten. Wenn auf der Seite neben Texten auch visuelle Elemente (wie Bilder und Diagramme) da sind, so ziehen diese die Aufmerksamkeit wie ein Magnet an. Wenn danach die Seite zu Ende ist, haben optisch schwache Elemente (wie Text) wenig Chance auf Aufmerksamkeit. So kann es bei ungünstiger Platzierung dazu kommen, dass Texte als das langweiligste Element der Seite kaum gelesen werden.

Vertikal: Platzieren Sie optisch starke Elemente wie Bilder vorzugsweise im linken Teil und optisch schwache Elemente wie Text im rechten Teil der Seite.

Horizontal: Platzieren Sie optisch starke Elemente wie Bilder vorzugsweise im oberen Teil und optisch schwache Elemente wie Text im unteren Teil der Seite.


Die besten Stellen im Layout einer Seite nutzen

Benutzen Sie die ehesten betrachteten Plätze in der Seitenarchitektur für Ihre wichtigsten Aussagen. Die aufmerksamkeitsstärksten Stellen sind:

  • Überschrift
  • Zwischenüberschrift
  • Aufzählungspunkte ("Bullet Points")
  • Platz unterhalb von visuellen Elementen wie Diagrammen
  • PS Zeile (bei Briefen)


Weiter im Buch blättern

Mehr  Vorheriges Kapitel       Start       Nächstes Kapitel  Mehr


Buch vorbestellen

PDF   Formular downloaden Formular


Seminare zum Buch

Medical Advisor Workshop in Deutsch Mehr

International Medical Advisor Workshop in English Mehr